• Atemschutzmasken/MuN-Bedeckungen

    Wem helfen Atemschutzmasken?

    Masken dienen primär dem Fremdschutz. Gleichzeitig kann laut Robert Koch Institut auch der Träger der Maske vor der Aufnahme von Tröpfchen oder Spritzern aus dem Nasen-Rachen-Raum des Gegenübers geschützt werden. Für den Eigenschutz sind partikelfilternde Feinstaub Masken entsprechend dem FFP2 oder FFP3 Standard unerlässlich.

    Wer sollte Atemschutzmasken tragen?

    Mund-Nasen-Schutz hilft jedem, welcher in Kontakt mit SARS-COV2 infizierten Menschen kommt, bzw. das Risiko hat, auf Corona Virus infizierte Menschen zu treffen. Besonders medizinisches Fachpersonal und Pfleger, als auch Menschen in öffentlichen Einrichtungen oder Supermärkten sind darauf angewiesen.

    Corona: Was bringen die Atemschutzmasken?

    Das Robert Koch Institut empfiehlt, dass das generelle Tragen von MNS nicht nur von medizinischem Personal mit direktem Kontakt zu COVID-19-Patienten, sondern auch mit anderen vulnerablen Personengruppen außerhalb der Versorgung von COVID-19 während der Pandemie hilft.

    Wie trage ich eine Atemschutzmaske richtig?

    Die Mund-Nasen-Maske sollte möglichst eng am Gesicht anliegen und Mund und Nase gut bedecken. Sie sollte keinesfalls zu locker sitzen.