Hochwasser 2013

15.07.2013 14:00 | Neuigkeiten

Hochwasserspende – Helfen Sie mit!

Viele Bürger erlebten es wie ein Déjà-vu als sie ihr Hab und Gut im vergangenen Monat abermals vor dem Hochwasser in Sicherheit bringen mussten und ihr Eigentum sprichwörtlich „davon schwimmen“ sahen.

Nicht nur Dresden hat es nach reichlich zehn Jahren ein weiteres Mal hart getroffen, vor allem in Meißen und Pirna hat die Flut unsagbare Schäden angerichtet und damit vielen Familien und Unternehmern die Existenzgrundlage entzogen. So groß die offizielle Anteilnahme und Hilfsbereitschaft 2013 auch war - viel zu schnell geraten die Schicksale in Vergessenheit und Betroffene stehen jetzt, wo die Arbeiten erst richtig losgehen und die Unterstützung am dringendsten gebraucht wird, alleine da und suchen verzweifelt nach Hilfsangeboten.

Unser Unternehmen war bereits 2002 selbst vom Hochwasser betroffen und hatte langfristig mit den Schäden zu kämpfen. Im Juni diesen Jahres sind wir einer erneuten Katastrophe nur knapp entkommen. Wir wissen, wie verheerend die Folgen sein können und möchten uns vor allem aus diesem Grund regional stark machen.  

Unter dem Motto „Gemeinsam Spenden“ haben wir die vergangenen Wochen aktiv nach Betroffenen gesucht, die besonders stark vom Hochwasser getroffen wurden – mit dem Ziel, diejenigen finanziell zu unterstützen.

 

Spendenaktion

 

Ausgewählt haben wir zum einen die Familie Schmidt auf der Rosa-Luxemburg-Straße in Pirna: Sie waren zwischen dem 4. und dem 10. Juni vom Hochwasser betroffen. Nicht nur Hof und Garten wurden unterspült, auch die Innenräume hat die Flut verwüstet. Auf Grund der massiven Schäden müssen nun Fußböden, Wände und Türen erneuert werden. Eine Versicherung, welche finanziell dafür aufkommt, hat die Familie nicht bekommen, denn schon 2002 zählte das Grundstück zum Hochwasser-Einzugsgebiet. Der geschätzte Schaden liegt bei knapp 38.000 € - viel Geld für eine kleine Familie.

 

Spendenaktion

 

Zum anderen sind es die Kinder-Garten-Detektive auf der Struppenerstraße in Dresden: Die Kindertagseinrichtung hat durch das Wasser enorme Schäden erfahren, so dass sie vorerst immer noch geschlossen bleiben muss. Nicht nur den gesamten Außenbereich hat es unterspült, auch Spielgeräte und Spielflächen wurden stark beschädigt. Darüber hinaus hat es den kompletten Keller der Einrichtung geflutet. Da sich dort die Kindergartenküche sowie die Speiseräume für die Kleinsten befanden, bleiben die Möglichkeiten, den Kindern einen geregelten und gefahrlosen Tagesablauf zu bieten, bis auf weiteres versperrt. 

Unser Spendenprojekt ist vorerst bis zum 30.09.2013 angelegt. Dabei können Sie bei einem Bestellwert ab 30 € statt des üblichen Gratisgeschenkes unseren Spendenbutton wählen und den Flutopfern damit ganz automatisch & unkompliziert einen Betrag zwischen 1 bis 3 € (abhängig vom Bestellwert) zukommen lassen.

Der Mindestspendenbetrag wird bei einer Summe von 1000 € liegen, wobei unser Unternehmen die Differenz selbst beisteuert.

Sollten Sie zusätzlich einen Betrag spenden wollen, können Sie sich gerne an uns wenden und wir vermitteln weiter.

Packen Sie mit an und helfen den Kinder-Garten-Detektiven & Familie Schmidt!

Das Versando Team

 

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.